Tutorial am Beispiel des Besichtigungstermin-Managements für Immobilien

Verfügbarkeiten für Einzeltermin erstellen

 

Sie erstellen Verfügbarkeiten für Termine, indem Sie auf das gewünschte Datum im Kalender klicken. Ihnen erscheint nun der Termincurser. Mit dessen Hilfe können Sie den Zeitraum der Verfügbarkeit festlegen, indem Sie an der unteren und oberen Ecke grauen Schattens ziehen.
Neben dem Termincurser sehen Sie ein Menü mit vier Menüpunkten. Dieses präsentiert Ihnen die Funktionen, die Sie innerhalb des Kalenders ausführen können.
Um einen Verfügbarkeit für einen Einzeltermin anzulegen, wählen Sie den Menüpunkt Einzeltermine ausschreiben.

Abbildung: Verfügbarkeit erstellen

 

Das Fenster Termine ausschreiben wird geöffnet. Sie sehen nochmals den Zeitpunkt der Verfügbarkeit und können diesen bearbeiten.
Im Feld Intervall geben Sie an in welchem Intervall Kunden Termin innerhalb des Zeitraums dieser Verfügbarkeit buchen können. Ein 30-minütiges Intervall das um 9 Uhr startet (wie im Bild unter Uhrzeit Beginn festgelegt), erlaubt es Kunden jeweils zur vollen und halben Stunde zu buchen. Also um 9 Uhr, 9.30 Uhr, 10 Uhr, usw.
Anschließend legen Sie fest für welche Ressource eine Verfügbarkeit angelegt werden soll. Es können beliebig viele verfügbare Termine für unterschiedlicher Ressourcen parallel angelegt werden. Existiert nur eine Ressource wie im Beispiel, wird diese automatisch ausgewählt.
Sind alle Angaben definiert, legen Sie die Verfügbarkeit mit Klicken auf den Speichern-Button fest.

Abbildung: Verfügbarkeit Details

 

Abbildung: Verfügbarkeit bearbeitenSie können nun die verfügbaren Termine in Ihrem Kalender einsehen. Kunden können über Ihren öffentlichen Kalender Termine innerhalb des festgelegten Zeitraums anfragen bzw. buchen.
Um die Verfügbarkeit zu bearbeiten oder löschen bewegen Sie den Mauszeiger auf den verfügbaren Termin ohne zu klicken. Es erscheint am oberen, linken Rand ein Stift-Symbol. Mit einem Klick auf diese können Sie die Verfügbarkeit bearbeiten.

 

Abbildung: Verfügbarkeit bearbeitenMit einem Klick auf das Objekt, in der Kalenderansicht, können Sie zur direkten Buchung, für dieses Objekt einladen.
Indem sie “Einladung zur Direktbuchung” klicken, kommen Sie zu einem Fenster mit dem Direktbuchungs-Link und einer ausführlichen Erklärung, wie genau Sie diesen Link nutzen können und welche Möglichkeiten er bietet. Unter “Exklusive Buchungsseite” sehen sie direkt den Link, ohne Erklärung.

 

Termin-Anfragen bearbeiten

Sobald Sie Ihre ersten verfügbaren Termin erstellt haben, können Interessenten innerhalb der definierten Zeiträume Termin anfragen oder buchen.

 

Wird ein Termin angefragt, werden Sie per eMail benachrichtigt.

Alle eingegangenen Terminanfragen finden Sie in Ihrem timum-Kalender unter dem Menüpunkt Kalender. Dort finden Sie in der rechten Seitenleiste die Terminanfragen aller Objekte. Klicken Sie auf die Ressourcen-Namen, auf die Termin-Zeilen und auf die Zeilen mit den Kunden-Namen, um diese jeweils auf- oder zu zuklappen.

Abbildung: Terminanfragen

 

 

Sie sehen nun das Anfragen-Bearbeitungsmenü. Folgende Aktionen stehen Ihnen zur Verfügung:

  1. Zusage der Anfrage: Der Interessent wird per EMail über Ihre Zusage informiert. Der verfügbare Termin für diesen Zeitpunkt ist damit vergeben und kann nicht mehr von Interessenten ausgewählt werden.
  2. Einladung zur Alternativ-Termin Buchung: Der angefragte Termin wird zwar abgesagt, der Interessent bekommt jedoch per EMail einen Direktbuchungs-Link auf Ihren Kalender. Er kann für die angefragte Ressource direkt einen neuen, verbindlichen Termin innerhalb der verfügbaren Termin buchen.
  3. Absage der Anfrage: Die Terminanfrage wird mit optionaler persönlicher Begründung abgesagt. Der Interessent wird über die Absage per EMail informiert.
  4. Löschen der Anfrage: Die Terminanfrage wird ohne Benachrichtigung an den Interessenten gelöscht. Wir empfehlen diese Option daher nur für Termine mit abgelaufenem Zeitpunkt oder nach persönlicher Absprache mit dem Interessenten.

IMG_0209_all

 

Sobald Sie eine Terminanfrage bearbeitet haben, verschwindet diese aus der rechten Seitenleiste. Falls Sie den Termin zugesagt haben, finden Sie diesen zum entsprechenden Zeitpunkt auf Ihrem Kalender wieder.

 

Gruppentermin erstellen

Abbildung: Gruppentermin anlegenSie erstellen Gruppentermine, indem Sie auf das gewünschte Datum im Kalender klicken. Ihnen erscheint nun der Termincurser. Mit dessen Hilfe können Sie den Zeitraum des Gruppentermins festlegen.
Neben dem Termincurser sehen Sie ein Menü mit vier Menüpunkten. Dieses präsentiert Ihnen die Funktionen, welche Sie innerhalb des Kalenders als Anbieter ausführen können.
Um einen Gruppentermin anzulegen, wählen Sie den Menüpunkt Gruppentermin ausschreiben.

Das Fenster Gruppentermin ausschreiben wird geöffnet.
Sie können nun festlegen, für welche Ressource und Leistung der Gruppentermin angelegt werden soll, welcher Preis anfällt und wie viele Teilnehmer maximal an dem Termin teilnehmen können.
Sind alle Angaben definiert, legen Sie den Gruppentermin mit Klick auf den  Speichern-Button fest.

Abbildung: Gruppentermin erstellen2

Abbildung: VerwaltenFalls Sie den Gruppentermin einsehen, absagen oder kopieren möchten, bewegen Sie den Mauszeiger auf den Gruppentermin ohne zu klicken. Nun öffnet sich rechts neben dem Gruppentermin der Button Verwalten. Betätigen Sie den Button um in die Gruppentermin-Verwaltung zu gelangen. Hier haben Sie ebenfalls die Möglichkeit Teilnehmer manuell einzutragen.

 

Termine blockieren

Abbildung: Blocker erstellenSie haben die Möglichkeit Zeiträume einzutragen, an denen für die ausgewählte Ressourcen keine Verfügbarkeiten angelegt und damit auch keine Termine gebucht werden können. Für Kunden sind blockierte Zeiträume nicht ersichtlich, sie dienen Anbietern als Hilfestellung bei der Planung von Terminen.
Wenn Sie Zeitraum blockieren möchten, navigieren Sie zum gewünschten Zeitpunkt in Ihrem Anbieter-Kalender. Klicken Sie auf die Stelle im Kalender, an der sich die Blockade befinden soll. Es ist auch innerhalb von Verfügbarkeiten möglich Termine zu blockieren.
Nach dem Klicken erscheint der Termincurser. Durch Drehen und Schieben können Sie mit dessen Hilfe den Zeitraum festlegen. Es erscheint ebenfalls ein Menü am rechten Rand des Termincursers. Hier wählen Sie den Menüpunkt Blocker eintragen.

 
Das Fenster Zeitraum blockieren wird geöffnet. Hier sehen Sie nochmal den geplanten Zeitraum für die Blockade, sowie den internen Name des Objektes. Wenn Sie möchten, können Sie ebenfalls den Grund für die Blockade festlegen.
Zum Fertigstellen bestätigen Sie, indem Sie auf Speichern klicken.

Abbildung: Blocker einstellen

Abbildung: Blocker bearbeitenDer blockierte Zeitraum ist nun in Ihrem Kalender sichtbar. Um diesen zu bearbeiten oder zu löschen, bewegen Sie den Mauszeiger über die Blockade. Auf der rechten Seite der Blockade erscheint daraufhin der Button Bearbeiten.

 

Buchungen durch Kunden

Abbildung: Termin anfragenKunden können Termin innerhalb der von Ihnen festgelegten Verfügbarkeiten buchen. Dazu wählt der Kunde den gewünschten Zeitpunkt auf dem Kalender per Mausklick aus. Daraufhin erscheint der Termincurser mit Hilfe dessen der Kunde den Startzeitpunkt und die Dauer des Termins verändern kann. Rechts neben dem Termincurser erscheinen die Details zum möglichen Termin sowie der Button Termin anfragen bzw. Termin buchen.Ob Termin direkt gebucht oder erst angefragt werden müssen, hängt von der Einstellung vorausgewählte Buchungsoption ab. Diese kann im Anbieter-Kalender unter dem Menüpunkt Einstellungen gefunden werden. Voreingestellt ist, dass Kunden Termine anfragen müssen und sich erst nach der Bestätigung durch den Anbieter ein verbindlicher Termin ergibt.

 

Betätigt der Kunde den Button Termin anfragen, öffnet sich ein Fenster mit den Termindetails. Der Kunde kann nun den Termin anfragen, indem er den Button Termin verbindlich anfragen betätigt. Timum verschickt daraufhin automatisch eine Anfrage-Bestätigung per EMail an den Kunden sowie eine Notifikation an den Anbieter. So lange der Termin nicht vom Anbieter bestätigt wurde, können weitere Interessent Anfragen für diesen Zeitraum stellen. So bald der Termin bestätigt wurde, kann für diesen Zeitraum keine Anfrage mehr gestellt werden.

Ist die Einstellung Buchungsoption für Einzeltermine auf direkt buchbar gestellt, ist der Termin nun nicht mehr von weiteren Kunden buchbar.

Termine können auch von Kunden ohne timum-Registrierung gebucht werden. In diesem Fall wird bei der Buchung auf die Angabe des Name, der Email-Adresse sowie der Telefonnummer bestanden.

Abbildung: Kundenanfrage

Wo Ihre Kunden Ihre timum-Verfügbarkeiten im Kontaktformular von ImmobilienScout24 finden, sehen sie hier.

Termine können von Kunden und Anbietern abgesagt werden. Wie Sie, als Anbieter, Terminbuchungen von Kunden absagen können, wird in Absagen von Buchungen erläutert.

 

Absagen von Buchungen

Abbildung: Termin absagenUm als Anbieter Kunden-Buchungen abzusagen, navigieren Sie in der Anbieter-Ansicht zu Ihrem Kalender. Dort suchen Sie den abzusagenden Termin. Wenn Sie diesen gefunden haben, bewegen Sie den Mauszeiger über den Termin. Nun wird dieser farblich hervorgehoben. An der oberen rechten Ecken erscheint nun ein Menü mit den Menüpunkten BearbeitenVerschieben, Absagen… und Löschen. Wählen Sie den Menüpunkt Absagen….

 

Nun öffnet sich ein Bestätigungsfenster. Bestätigen Sie dieses mit Absagen… um den Termin endgültig abzusagen. Sie können die Absage nun nicht mehr zurücknehmen.
Der Kunde wird über die Absage seines Termins per Email informiert. Der Zeitraum ist in Ihrem Kalender nun wieder frei und kann, falls er als Verfügbarkeit gekennzeichnet ist, erneuert von Kunden angefragt bzw. gebucht werden.

Alternativ zur Termin-Absage können Termine auch gelöscht. In diesem Fall wird keine Rückmeldung per EMail an den Kunden versendet.

 

Abbildung: Termin absagen

 

Anfragen vs. Direktbuchung

Bei der Auswahl der Buchenden hat jeder seinen eigenes Vorgehen. Viele Makler möchten zum Beispiel erst telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit den Interessenten aufnehmen, um dann anhand des Eindrucks und der Interessenten-Referenzen über die Annahme einer Anfrage zu entscheiden. Bei einer exklusiveren Zielgruppe möchten Makler den Termin automatisch zusagen und den Suchenden erst beim Termin kennen lernen. Bei timum können Sie zwischen diesen beiden Varianten wählen. Hier der Überblick:

Anfragen

Der Kalender wird erst blockiert, wenn eine Anfrage angenommen wurde. Bis dahin kann es mehrere Terminanfragen zum selben Zeitraum geben.

Der Anbieter kann in der Anfragen-Ansicht komfortabel zwischen den verschiedenen Interessenten für eine Ressource (ein Objekt) auswählen und pro Anfrage entscheiden, ob er:

  • die Anfrage bestätigt
  • den Buchenden zu einer Direkt-Buchung eines Termins einlädt, die keiner weiteren Bestätigung durch den Anbieter erfordert
  • die Anfrage ablehnt und den Kunden darüber informiert. Entweder mit oder ohne einer genaueren Begründung
  • die Anfrage löscht ohne den Kunden darüber zu informieren

Die Buchung von Gruppenterminen war bis September 2016 immer eine Direkt-Buchung, jetzt verhält sie sich genauso, wie das Buchen von Einzelterminen.

Direkt-Buchungen

Der Kalender wird sofort blockiert. Ist der Kunde bei der Buchung eingeloggt, wird der Kalender sogar bereits reserviert, wenn das Buchungs-Fenster geöffnet wird. Überlegt der Kunde es sich anders, wird die Reservierung nach 5 Minuten (oder bereits beim Schließen des Fensters) wieder zurückgenommen

Der Kunde bekommt den Termin sofort nach der Buchung automatisch bestätigt

Sie können in den Einstellungen ihren Anbieter-Kalender abonnieren, damit der Termin sofort in Ihrem Google Cal oder Microsoft Outlook oder auf ihrem Smartphone erscheint. Sie müssen dafür einfach nur die Verfügbarkeit erzeugen und dann erscheinen Termine von selbst in Ihrem Kalender. Alles was Sie noch tun müssen, ist hingehen.

 

Mehr auf Wie ermittelt sich die Buchungs-Art?

Wie ermittelt sich die Buchungs-Art?

Ob Kunden einen Termin nur anfragen oder direkt verbindlich buchen, können Sie an der Ressource einstellen. Befindet sich ein Kunde auf der Direkt-Buchungs-Seite oder Alternativ-Buchungs-Seite, deren Links er von Ihnen erhalten hat, so ist die Buchung direkt verbindlich.

Standardmäßig ist eine neu erzeugte Ressource auf Anfragen gestellt. Nutzer des Professional-Produktes können diese Vorauswahl in den Anbieter-Einstellungen verändern.

Wie erfährt der Kunde den Treffpunkt?

Ihre Kunden erfahren den Treffpunkt von uns, sobald ihr Termin zugesagt ist. Dann ist er in der Bestätigungs-Email enthalten und sie werden über Änderungen benachrichtigt. Sobald für einen Termin eine andere Adresse ausgewählt wird, oder der Inhalt der ausgewählten Adresse sich verändert, werden die Teilnehmer zukünftiger Termine benachrichtigt. Bei einem Umzug ihres Büros müssen Sie also lediglich Ihre Anbieter-Adresse ändern und alle Termine, die in ihrem alten Büro statt finden sollten werden automatisch zum neuen Standort verschoben.

Ein Termin kann eine Treffpunkt-Adresse haben. Dafür kann die Adresse des Objektes, des Anbieters und weiterer Quellen ausgewählt werden. Die vorausgewählte Adresse eines Termins kann an der Verfügbarkeit (wenn vorhanden) oder an der Ressource (am Objekt) eingestellt werden. So stellen Sie sicher, dass Buchungen Ihrer Kunden ohne Ihr Zutun am richtigen Treffpunkt sind. Die Vorausgewählte Adresse des Objektes wird auch die Vorausgewählte Adresse für Verfügbarkeiten sein.

Wenn Sie die Adresse dem Kunden nicht zeigen wollen, dann können Sie sie verbergen, indem Sie den Haken “In Terminbestätigung zeigen” entfernen. Bei so einem Termin ist der Treffpunkt nur eine Notiz für Sie als Anbieter. Der Kunde wird keinerlei Email zur Adresse mehr bekommen (auch nicht über das Entfernen des Hakens). Die Standard-Einstellung des Hakens kann auch am Objekt und der Verfügbarkeit Ausgewählt werden; genauso wie die Adress-Auswahl.

Direktbuchung und Alternativ-Termin-Buchung

Wenn Sie einem Kunden die Direktbuchung einer Ressource (eines Objektes) ermöglichen möchten, so können Sie ihm den Direktbuchungs-Link schicken, den Sie im Menü der Ressource finden. Dort gebuchte Termine werden dann automatisch bestätigt. Genauso verhält es sich auch mit der Einladung zum Alternativ-Termin, die Sie als Reaktion auf eine Anfrage verschicken können.

Was kostet timum?

Für Details zu unseren aktuellen Preis-Plänen besuchen Sie bitte unsere Homepage.

Der Kompakt-Plan ist kostenlos auf ImmobilienScout24 verfügbar.

Neue Kalender anlegen

Nachdem Sie sich bei timum mit Ihrer Email-Adresse registriert und Ihren Account aktiviert haben, melden Sie sich bei timum an. Anschließend können Sie das Menü in der oberen, rechten Ecken öffnen. Um in Ihr Benutzer-Konto zu kommen, wählen Sie den Menüpunkt Mein timum.

timum-homepage-login

 

Abbildung: Anbieter-Kalender erstellenSie werden automatisch auf den Menü-Punkt Anbieter Ihres Benutzer-Kontos weitergeleitet. Dort finden Sie eine Übersicht über alle Ihre Anbieter-Kalender. Da Sie noch keinen eigenen Anbieter-Kalender angelegt haben, sehen Sie hier nur den timum Guide-Kalender, welcher immer als Default-Kalender vorhanden ist.Um einen eigenen Anbieter-Kalender hinzuzufügen, wählen Sie den Button Neuen Anbieter-Kalender anlegen.

 

Im sich öffnenden Fenster tragen Sie die Stammdaten des Anbieters ein.
Bei der Wunsch-URL handelt es sich um jenen Link über den Kunden Ihren Kalender aufrufen können.

Sind alle Daten eingetragen, bestätigen Sie mit Speichern.

Abbildung: Stammdaten eintragen
Sie werden nun automatisch in die Anbieter-Ansicht für den neuen Kalender auf den Menü-Punkt Ressourcen & Leistungen bzw. Objekte & Leistungen weitergeleitet.

Termine verwalten

Das Verwalten von Terminen funktioniert für Sie als Professional-Kunde grundsätzlich so ähnlich, wie im Starter-Produkt. Die folgenden Aktionen sind bereits oben in der Rubrik Auf ImmobilienScout24 erklärt:

Ressourcen & Leistungen anlegen

Um Termine für eine Ressource wie beispielsweise eine Immobilien-Objekt, ein Konferenzraum oder einen Mitarbeiter planen und buchen zu können, navigieren Sie zum Menüpunkt Ressourcen & Leistungen bzw. Objekte & Leistungen. Diesen Menüpunkt finden Sie, indem Sie nach dem Anmelden über das obere, rechte Menü den gewünschten Anbieter-Kalender auswählen. Wie Sie einen Anbieterprofil erstellen erfahren Sie im Kapitel Kalender anlegen.
Im Menüpunkt betätigen Sie den Pluszeichen-Button neben dem Ressourcen/Objekt-Label.

Abbildung: Erstellen einer neuen Ressource
Sie müssen nun die Bezeichnung der Ressource/des Objektes  angeben. Diese wird Ihren Kunden als Name angezeigt. Der Name (intern) und die Angabe einer Referenz-Nummer sind optional. Möchten Sie direkt auf ImmobilienScout24 im Exposé Termine zur Anfrage anbieten, so müssen Sie die scoutID des jeweiligen Objektes unbedingt in diesem Feld angegeben, damit Ihre verfügbaren Termine im Exposé innerhalb der Kontaktaufnahme für eine Terminauswahl angezeigt werden.
Klicken Sie abschließend auf den Button Speichern um die neue angelegte Ressource/das neue Objekt zu speichern.

Abbildung: Ressource mit Informationen versehen, Teil 1

 

Nun legen Sie die Leistungen an. Diese sind Dienstleistungen, die vom Kunden in Anspruch genommen werden können. Leistungen können beispielsweise Besichtigungen, Sprechstunden oder Personaltrainer-Sessions sein.
Um eine Leistung zu erstellen, klicken Sie auf den Button mit dem Pluszeichen neben dem Leistungen-Label.

Abbildung: Leistung erstellen

 

Im sich nun öffnenden Fenster legen Sie den Namen der Leistung fest. Hier können Sie ebenfalls eine Beschreibung festlegen, die nur intern sichtbar ist.
Über die Felder Dauer minimal und Dauer maximal können Sie definieren, wie lange eine bestimmte Leistung mindestens und höchsten dauert. Die Maximal-Dauer ist dabei lediglich optional.
Wenn Sie alle notwendigen Angaben getätigt haben, legen Sie die Leistung an, indem Sie auf Speichern klicken.

Abbildung: Leistung mit Informationen versehen

 

Abbildung: Leistung einer Ressource zuordnenUm einer Ressource die richtige Leistung (oder Leistungen) zuzuordnen, ist eine Aktivierung notwendig. Setzen Sie dazu einfach den Haken in dem Schnittfeld der Ressourcen-Leistungen-Matrix.
Sie können nun ebenfalls festlegen, wie viel eine Leistung bei einer bestimmten Ressource kostet. Ist die Leistung kostenlos, wählen Sie „ohne Preis“.

 

Nachdem Sie mindestens ein Ressourcen-Leistungen-Paar aktiviert haben, können Sie auf den Kalender wechseln und Termine verwalten. Dazu mehr unter Einzeltermin erstellen.

 

Objekt-Daten aus CRM-Systemen und ImmobilienScout24 synchronisieren

Viele Makler und Verwalter nutzen ein CRM System (wie FlowFact, onOffice uvm.), um ihre Angebote online zu stellen. Um Angebote aus Ihrem CRM-System oder direkt aus ImmobilienScout24 in Ihren timum Account zu laden, können Sie eine Verknüpfung zu Ihrem ImmobilienScout24 Konto herstellen und die Objekte, für die Sie Termine buchen möchten, zu timum.de importieren.

Was passiert, wenn ich meinen IS24-Account mit meinem timum-Account verknüpfe?

Mit einem Klick auf den Button in den Anbieter-Einstellungen können Sie ihre aktiven Objekte von ImmobilienScout24 zu timum importieren. Beim ersten mal werden Sie zu ImmobilienScout24 weitergeleitet und um ihre Zustimmung gefragt.

Was passiert beim Import-Vorgang?

timum erkennt die neuen Objekte, die Sie bei ImmobilienScout24 eingestellt haben, und fügt diese Ihrem timum Account hinzu. Außerdem werden auch auf timum die Objekte archiviert, die Sie auf IS24 archiviert haben – sofern für diese keine aktuellen Termine vorliegen. Bei timum können Sie nun ihre Termine für die aktiven Objekte verwalten.

Termin-Synchronisation mit Google-Calendar

Google-Calendar

1) Gehe in deinem timum.de Anbieter-Account auf Einstellungen und kopiere dort die URL zu deinem Anbieter-Kalender:sync-with-google-calendar_0

2) Öffne im Web-Browser deinen Google Calendar und klicke im linken Bereich hinter Weitere Kalender auf die Pfeilbox:

sync-with-google-calendar_1

3) Klicke dann auf Über URL hinzufügen:

sync-with-google-calendar_2

4) Füge die kopierte ics-URL deines Kalenders aus timum in das Feld ein und ändere darin den Begriff “webcal” zu “https. (Das ist speziell in google calendars notwendig.)

sync-with-google-calendar_3

5) Du findes deinen timum-Kalender nun unter Weitere Kalender und kannst diesem dort auch einen passenden Namen geben:

sync-with-google-calendar_4

6) Aktualisiere nun auf deinem Handy den Kalender. Evtl. musst du den timum-Kalender dort zusätzlich auswählen bzw. auf sichtbar stellen.

Termin-Synchronisation in Lotus Notes (ab Version 8.5)

Termine aus timum können automatisch in Lotus Notes integriert und aktualisiert werden (ab Version 8.5). timum verwendet dafür den iCalender-Standard für den Import von Kalender-Daten als .ics-Dateien.

 

Die Einbindung in Lotus Notes erfolgt in folgenden Schritten:

 

  1. in Lotus Notes auf der linken Seite “Kalender anzeigen” und darunter “Kalender hinzufügen” wählen
  2. im sich öffnenden Fenster dann “ICalender-Feed” als Typ auswählen
  3. dort die url der .ics-Datei aus dem timum-Account einfügen
  4. nun kannst du noch konfigurieren, ob dieser Kalender auch auf den Mobilen Geräten angezeigt werden soll und in welcher Farbe Termine dargestellt werden etc.

Ressourcen von Anbieter zu Anbieter verschieben

Unter Umständen möchten Sie eine Ressource (ein Objekt) an einen anderen Anbieter übergeben. Dabei werden folgende Schritte durchgeführt:

  1. Die Ressource wird dem neuen Anbieter zugeordnet und ist dem alten nicht mehr zugeordnet
  2. Termine bei dieser Ressource werden zum neuen Anbieter verschoben
  3. Kunden dieser Termine werden zum neuen Anbieter verschoben. Haben sie verbleibende Termine bei anderen Ressourcen so bleiben sie zusätzlich Kunde beim bisherigen Anbieter. Von Hand eingetragene Kunden werden übertragen und mit bestehenden händisch notierten Kunden zusammengeführt, falls alle ihre Daten übereinstimmen
  4. Falls es ein gleichnamiges Produkt im neuen Anbieter gibt, so werden Termine mit dem bestehenden Produkt verknüpft. Anders-namige Produkte, für welche die Ressource aktiviert ist, werden zum Zielanbieter kopiert.

timum Know How